Trekiger MoVeMbEr

0
Lesezeit: | Wörter:
O f F t O p I c (Pt. 50)


"Wenn's regnet am Sankt Bibiana-Tag, regnet's vierzig Tag' und eine Woche danach."

Niemand will heute mehr wissen, wie die gute, später Heilige, Bibiana zu Tode kam. Nicht nur die Papstjünger waren in vergangenen Tagen grausam. Ich gebe zu: ein schlechter Anfang nach einer schlechten Bauernregeln. Vielleicht ist das alles nicht wirklich gut. Dennoch fangen Wohltaten stets dort an, wo es Untaten oder generell keine/wenige gute Taten gab, die es doch geben sollte, um wohltätig zu sein. Und Missstände müssen vermisst werden, ähm...

Ich fange nicht noch mal an, ich stehe zu meinem schlechten Beginn, so wie ich auch einen ganzen Monat zu meinem Bartwuchs stand. Das mache ich immer so im NMovember, zumindest seitdem mich ein Gläubiger dazu inspiriert hatte. Alle meine Aussagen in diesem Blogposts werde ich nicht verlinken, ganz einfach deswegen, weil ich keine Lust habe. Ich hab viel zu tun, Wohltaten und so. Davor werde ich mich aber mal rasieren, aus obigen Gründen. Vielleicht aber auch erst morgen, weil ich faul bin und dieses ekelhafte Gefühl im Gesicht ertragen kann, Ich bin ja meistens recht geistig unterwegs, Körperlichkeiten gefallen mir daher erst dann nicht, wenn ich sie spüre. Gut, ich gebe zu, unabhängig vom Vollbart, häufen sich solche Gefühlswallungen in den letzten Jahren. Das mögen wohl Verschleißerscheinungen sein, die dem Altern geschuldet sind. Das trifft mich sehr, vor allem traf es mich in den letzten 31 Tagen ("umso sehrer"), als ich hilflos zusehen durfte, wie die weißen (nicht grauen!) Haare im Gesicht sprossen. Zwar sagte mir eine Muse, sie fände das geil, doch um ehrlich zu sein: ich nicht. Der Bart muss weg, Wohltaten hin oder her. 

Mir fällt sonst nichts anderes ein, denn ich habe große Probleme (im Gesicht), was mich aus meiner Vergeistigung wirft, wenn ich darüber schreibe. Ist das nicht traurig? Ach, Schwamm drüber, ich wage mich in einem Versuch mit einem Vergleich - und der geht so: Adelaide ist eine Stadt in Australien, die sich fast so schreibt wie meine Hündin namens Adelhaid. Das kommt nicht von ungefähr, weil Adelaide nach der Prinzessin Adelheid von Sachsen-Meiningen benannt wurde. Und 167 Jahre später kam eine Gruppe junger Männer dieser Stadt auf jene Movember-Sache. Das sagt Wikipedia, was aber total falsch ist. Es waren zwei Männer aus Melbourne, und sie saßen bei einem Bier in Fitzroy, als ihnen die ersten Gedanken dazu kamen. Damit ich aber ja nicht in Versuchung komme, ebenso Falschaussagen (Fake News) hier aufzufahren, verlinke ich am Schluss doch mal zu den Ursprüngen:  https://de.movember.com/news/11213/.

So, und jetzt? Vielleicht runter mit den Hosen...? Wohltat, Geistigkeit, Heilige und Prinzessinnen hin oder her: Mein Ergebnis in vielen dtrekigen Fotos... 


Wer der Bilderflut bis zum Ende folgen kann/konnte und ein wenig "spacig" unterwegs ist, der wird diese Frage wahrscheinlich beantworten können: Mit welchen Streifen spiele ich am Anfang herum? Tipp: Ich mag Albatrosse! (Und es hat alles und nichts mit Star Trek zu tun.)
Der Gewinn ist im Übrigen fulminant: Ein Lutscher (wahrscheinlich nicht vegan!), eine Plastikgabel und ein Strohhalm (auch aus Plastik!) - aber Achtung: Porto zahlt Empfänger! Ach, was soll's - der erste Kommentierer (das wird keiner sein, sagt GlasTradamus), bekommt beide Streifen frei Haus.


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit... H I N W E I S: Durch das Hinterlegen eines Kommentars werden deine jeweiligen Daten (z. B. Name, E-Mail und IP-Adresse) hier im Weblog und von den jeweiligen Anbietern gespeichert (siehe Datenschutzerklärung). Je nach Kommentarfunktion bekommst du auch eine E-Mail, dennoch: Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben noch anderweitig (Werbung) missbraucht und dienen ggf. nur zur Kontaktaufnahme. Mit dem Versenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden.

Keine Kommentare :

Achtung! Mit ABP siehst du nix.

Keine Kommentare:

Å√–¦∫∋—ϖζ❍❡.∂∑ benutzt seit Mitte März 2018 zur Zählung der Besucher und für andere Statistiken die kostenlose und transparenten Counterversion von → WebMart ←

-->