Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

Struktur Ahoi!

0
Über- oder bedenkenswert (Pt.3)
Aufstehen - Waschen - Anziehen ... !!!

Warum nicht erst waschen, dann aufstehen. Oder gar nicht erst ausziehen vorm Schlafengehen? Oder vielleicht gar nicht anziehen? Oder einfach nicht anziehen...

Und so geht es dann den Tag über weiter, bis es wieder heißt: Waschen, umziehen, schlafen!

Geht nicht, gibts nicht. Aber ernsthaft: Den Trott kennt wohl ein jeder. Und vielen gefällt das auch so, viele bemerken das auch schon gar nicht mehr, weil es für sie als normal erscheint.



Sei es, wie es sei. Thema und Titel ist "Struktur Ahoi!"

Und zwar ganz bewusst. Vielleicht sogar einen ganzen Tag oder länger. Ist das "überdenkenswert"?
Machbar ist es allemal.

Warum dann nicht einfach mal machen, egal in welchen Verhältnisse mal lebt. Einfach mal am Morgen, gleich nach dem womöglichen Aufstehen damit anfangen.
Wenn man die Routine drin hat sich z. B. zuerst nach dem Erwachen auf die Toilette zu begeben, dann empfehle ich dass einfach mal nicht zu machen (bis die Nieren platzen :D). Natürlich nur wenns vermeidbar ist. Und das wird es sein müssen, wenn man was ändern möchte.

Macht das mal für Spaß. Anstelle schlaftrunken ins Bad zu torkeln einfach mal  in diesem  Zustand vor die Türe gehen oder aus den Fenster kucken oder sonst was.
Egal was, irgendetwas völlig anderes. Wem das zu viel wird, der hört einfach auf. Wer auf den Geschmack kommt, fährt so den Tag über fort.
Und wer "durchhaltestark" macht das mal ne Woche lang.
Ich an dieser Stelle übernehme natürlich keinerlei Verantwortung, wenn dadurch Ehen kaputt gehen oder Leute ihren Brotverdienst nicht mehr nachkommen können (oder für sonst was). Denn klar ist eines, die Menschen (und Tiere) in eurer Umgebung werden euch verwundert anschauen oder sogar euer Tun hinterfragen.
Mein böser Tipp: nicht drauf eingehen oder flaxig antworten :D

Wie auch immer, wer die Möglichkeit hat - und die hat ein jeder -, dem empfehle ich das mal wärmstens.


Und wer danach wirklich Gewohnheitsänderungen- und/oder abläufe an sich erkennt, der hat sich der gängigen Weisheit - dies ginge nur durch kleine Veränderungen -, erfolgreich widersetzt.

Passend dazu wie die "Faust" aufs Auge:


"Das ist der Weisheit letzter Schluß: nur der verdient sich Freitheit wie das Leben, der täglich sie erobern muß."
(Quelle: J. W. v. Goethe, Faust, 5. Akt)


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Keine Kommentare :

Keine Kommentare:

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 2000 Menschen