Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Omega

Der Berater - ratio legis

0
V-Theorie (Pt. 9f)
VoRsIcHtbitte die FAQs lesen!

"Die Wahrheit ist in letzter Konsequenz immer das was von Bestand ist. Und die Lüge muss immer neu aufgebaut werden." *
"Wenn die Wahrheit in den Raum tritt, dann macht sich die Lüge ganz klein, weil sie gar keinen Bestand hat." **

* Wagandt, Alexander ['spürbarer Katalysator']: Betrachtungen zu den neuen YouTube-Richtlinien. YouTube. 12.06.19. 37' 07" - URL [24.06.19]
** Wagandt, Alexander: Erwachen geschieht - unvermeidbar - alexander: Wagandt im NuoViso Talk. YouTube. 29.06.16. 3' 21" - URL [24.06.19].

Lange Einleitung (muss nicht zwingend gelesen werden)
Wenn ich jemanden zitiere, der bei Psiram.com einen Eintrag hat, dann ist eines klar: Der Hinweis auf die "FAQs" der Reihe genügt nicht.
Um auf die wörtlichen Zitate von oben einzugehen, werde ich mich mal selbst dazu paraphrasieren: "Wirre Vorschläge finden Einhalt in die Köpfe von Menschen, wenn sie verlockend sind." [URL] Unter dieser Prämisse braucht die Wahrheit keinen Frager, der sie bittet in den Raum einzutreten. Sie [die Wahrheit] wird auch nicht kommen, weil es keinen Frager geben wird. Niemand wird über Hintergründe nachdenken, weil nur eines interessiert: Der Sinn der Sache.
Alle Teile der Reihe unterliegen dieser Gangart von wirren Vorschlägen und zeichnen in ihrer Fiktion ein realistisch wirkendes Bild. Verschwörungstheoretiker unterstellen den dunklen Kräften der Macht und deren Handlangern eine nahezu unglaublich großspurige Gerissenheit, so als ob diese Übermenschen wären. Ich halte das für einen schwerwiegenden Gedankenfehler, es sei denn man meint, dass die Mächte-Eigner nicht der menschlichen Spezies angehören (Stichwort: Reptiloide). Das wäre aber eine "kaltblütige" Anschauung, von der ich Abstand nehme. Als Vertreter (m)eines ideologischen Weltbilds, welches ohne Universum auskommt, achte ich auf Niveau.
Jede Titelei war bislang "soja-milchig" gehalten, manchmal "hafer-milchig", selten "nuss-milchig" - und das wird auch so bleiben. Ich mag solche "verschwörerischen" Überschriften. Wer sie nicht mag, der bekommt jetzt einen kurzen Spoiler mit entsprechenden Verschlagwortungen ("buzzwording") ... Achtung: SPOILERALARM! Der Berater wird heute seinem Staatsmann erklären, wie man a) die Kfz-Steuer abschaffen könnte, b) Politiker zwingt klimafreundliche Autos zu fahren + obendrein, c) wie man das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung ganz locker regeln kann. Wem das alles viel zu albern erscheint, der hört augenblicklich auf zu lesen, denn ... - die Fiktion beginnt jetzt! [... gleich nach der Werbung, ähm, ich meine: nach dem nahezu immer gleichen Prolog ...] 
Mehr lesen

Der Berater - Gr(e)St

0
V-Theorie (Pt. 9e)
VoRsIcHtbitte die FAQs lesen!

"Governments can collect taxes best on things that don't move.
Land is an ideal basis on taxation because you can't take it away."

Dr. Milton Friedman (Interview 1999, Videoquelle)

Lange Einleitung (muss nicht zwingend gelesen werden)
Der obige Hinweis auf die "FAQs" der Reihe würde mir genügen. Wahrscheinlich aber nur mir, weil ich der Schreiberling der Geschichten bin. Diesem Blogpost wären zwecks Auffindbarkeit eine der drei folgenden Beispielüberschriften eher gedient: (a) "Quasi keine jährlichen Steuern für Landbesitzer!", (b) "Die gerechte Zuteilung der Grunderwerbssteuer!" oder (c) "Die Reformation der Grundsteuer!". Jedem Titel gebührt Respekt wegen dem Exklamationszeichen am Ende. Variante (c) beschreibt allerdings den Kern jenes Eintrags. Eine, wie hier gewählte, kurze Titelei - "Gr(e)St" - schmälert keinesfalls dessen Inhalt. Ich bin ein Fan von kurzen Überschriften und ein "Un-Fan" von "klickbasierten Effekthaschern". Reißerische Schlagzeilen törnen mich dagegen ab.
Der nachfolgend fiktive Dialog vermischt definitiv konspirative Ideen mit möglicherweise gefährlichen Ideologien basierend auf Halbwissen. Wie gewebte Stoffe die Basis unserer aktuellen Kleidungsnormen sind, so wird auch diese Erzählung sicherlich keinen nennenswerten satirischen Mehrwert mit sich bringen. Unmissverständlich klar ist nur eines: Überlegungen zu Änderungen sind omnipräsent und aktueller denn je, der grundsätzliche Wunsch nach einer Neuerung ist dagegen alt, dennoch: geradlinige Umsetzungen blieben bisweilen aus [Stand: 17.06.2019].
Apropos "aus": Wer nicht weiß, dass ich ein radikaler Denker bin, der wagt es entweder fortzufahren oder bricht an diesem Punkt ab, einfach indem er - nach Peter Lustig - "ausschaltet". "Jetzt kommt eh nichts mehr", denn ... - die Fiktion beginnt.
Mehr lesen

Text-to-Speech

2
kurz notiert_pt48

Unternehmen Enterprise. Das Å√–¦∫∋—ϖζ❍❡.∂∑-Weblog (...) hat ein neues Spielzeug, für sich, für mich, für dich, für uns alle - und vielleicht auch im Sinne der Inklusion. Zumindest wäre es für Seebehinderte theoretisch nun möglich ohne Nutzung eines Bildschirmlesegeräts meine Texte zu erfassen. Eine Audiodeskription biete ich zwar nicht an, aber - und jetzt komme ich endlich zum Punkt (und zum Spielzeug) - ein TTS-System, was für "Text-to-Speech" steht und mein Geschreibsel zum Sprechen bringt.
Brillanter Lesestoff wird zum brillanten Hörstoff [sic?].
Mehr lesen

Der Berater - 12plus12

0
V-Theorie (Pt. 9d)
VoRsIcHtbitte die FAQs lesen!

"I prefer my birthday to be my day."
Lt. Cmdr. Bortus, The Orville, S2E5 ("All the World is Birthday Cake")

Lange Einleitung (muss nicht zwingend gelesen werden)
Der obige Hinweis auf die "FAQs" der Reihe genügt eigentlich. Tatsächlich wären diesem Blogpost zwecks Auffindbarkeit eine der drei folgenden Beispielüberschriften eher gedient: (a) "Die 'Verabendländlichung' christlicher Werte!", (b) "Glaubensbekenntnis!" oder (c) "Die Reformation der Feiertage!". Das Enden jedes Titels mit einem Exklamationszeichen deutet eine potentielle Gefahr zur emotionalen Explosivität an. Die Wahl auf/zu "12plus12" wird die gewaltige Macht des Gedankenexperiments keineswegs mindern, ebenso wie ich für die schon angeschnittenen Auswirkungen nicht bürge. Da "klickbasierte Effekthascher überhaupt nicht mein Ding sind, verzichtete ich auf eine reißerische Überschrift.
Der nachfolgend fiktive Dialog birgt definitiv konspirative und möglicherweise kreationistische Strömungen. Der gesponnene Faden der Erzählung ist innerhalb seiner illusorischen Welt nicht als Satire zu werten. Klar ist nur: Die Vorgedanken sind nicht neu und wurden sogar schon von liberalen Medienunternehmen laut ausgesprochen, aber - wie immer - wird es bei mir nicht nur neu gedacht, sondern auch konsequent zu Ende.
Apropos "zu Ende": Wer diese Rahmenbedingungen für zu radikal hält (oder absurd), sollte jetzt aufhören zu lesen, denn nach dem nächsten Punkt ist die lange Einleitung beendet - die Fiktion beginnt.
Mehr lesen

X

X
Å√–¦∫∋—
ϖζ❍❡.∂∑

√∑®—
ω∈|ζ∈

Creative Commons Lizenzvertrag Blogalog Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis


@ωα®Ðζ

Å√–¦∫∋—ϖζ❍❡.∂∑ benutzt seit Mitte März 2018 zur Zählung der Besucher und für andere Statistiken die kostenlose und transparenten Counterversion von → WebMart ←

-->