Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

Geb(t) Gas!

0
Lesezeit: | Wörter:
O f F t O p I c (Pt. 2)

OfFtOpIc, Auflage Nr. 2 ...
...mit ein paar Gedanken, die mir so durch den Kopf gehen.

Mir erschließt sich so langsam der Eindruck, daß irgendwer hier die Menschen auf dem blauen Planeten - im Volksmund genannt Erde - hübsch in Beschäftigung sehen will, und zwar in einer solchen die glattweg als Zeitverschwendung identifiziert und benannt werden kann.
Das gängigste Prinzip das hier greift ist gleichsam dieses der Beschäftigung im Sinne von Arbeit, um Geld zu verdienen, um sich sein Leben unter den gegebenen Umständen zu verschönen, seinen kleinen Rattenkäfig hübsch auszubauen, mit Genehmigung der Obrigkeit auch zu erweitert und natürlich ihn auch ab und zu mal für viel zu kurze Zeit zu verlassen.



Die ganze Kiste läuft ziemlich gut - in den meisten Ländern sogar unter dem Schirm einer Art von demokratischen Volksglauben -, aber manchmal überlege ich mir schon, warum dies und jenes nicht noch etwas effizienter gestaltet wird.
Ich kann nur für die Deutschen sprechen, und mal einfach so ins Blaue behaupten, dass es denen ganz gut ergeht in ihrem kleinen Zirkusrund. Es wird nicht gepeitscht - und wenn, wird der Verpeitscher nach geltenden Gesetz milde bestraft -, man bekommt Leckerlies für jede noch so kleine Geste in Richtung des Magistrats, darf sich innerhalb der Grenzen frei - und wenn man die Aufsicht als Fürsicht und Obhut ansieht - auch relativ sicher bewegen.

Eigentlich alles bestens in unserem Lande, auf unseren schönen Planeten.

Ich frage mich ferner mancher Tage, warum uns unsere feinen Herrschaften gelegentlich ärgern wollen, so ähnlich wie der Hundehalter seinen Hund zum Sitz bewegt, bevor das Leckerchen in Richtung Schlund fliegt.


Solche Gedanken kommen mir auf, wenn ich meine Zeit mal wieder in einer Blechkiste verbringen darf, was für mich unter welchen Motiven, Motivationen oder Notwendigkeiten auch immer, reine Zeitverschwendung darstellt.
Und dann denkt man zweifelsfrei daran, dass man in diesem rollenden Etwas auch quasi eine Narrenfreiheit hat. Gut, man muß allerlei Regeln einhalten, so schwachsinnig sie manchmal auch sein mögen. Aber wir Deutschen haben da doch viel Freiraum, den wir kreativ nutzen können, z. B. auf den heutigen Schnellstraßen, wo man ohne Geschwindigkeitsbegrenzung mal mit gesitteten 200 Sachen den Tank leer fahren kann.
Das verkürzt auf lange Strecken die Reise schon um ein paar Minuten, was dazu führt, daß man weniger unter dem o.g. Einfluß der Beschäftigung mit Unsinn steht (oder wie ich es auch immer bezeichnet habe oder ihr es nennen wollt).
Da könnte die Obrigkeit schon mal was basteln; mir fallen da viele witzige Dinge ein, die natürlich bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung anfangen. Vielleicht unterstützt mit einem "Temporunterkopplungsregelsystem" für Autos über 50 PS. Jeder müßte sich das beim nächsten TÜV einbauen lassen, kostenpflichtig natürlich, dafür wird die Untersuchung für 5 Jahre mal nicht preislich erhöht. Da schafft man gleich neue Märkte und damit Arbeitsplätze, und ganz wichtig: man beschäftigt wieder mal Leute mit Sinnlosigkeiten.
Ferner hätten die Gesetzeshüter ihre Vorteile, denn die brauchen solch Regelsysteme natürlich nicht einbauen lassen, und könnte so jede Gesetzesüberschreiter locker mal ausbremsen.
Autohersteller dürften natürlich dann auch nur noch Nutzfahrzeuge mit mehr als dieser PS-Leistung vom Werksband rollen lassen, was ein bißchen Umstrukturierungen erfordert, was kurzweilig wieder zu neuen Beschäftigungsfeldern führen wird. Und damit würde sich der eine oder anderen Bürger wohl auch mal für nen Hybriden entscheiden. Also nicht im Sinne eines Hundemischlings, sondern eines Personenwagens.
Ich könnte diesen Gedanken noch weiter ausbauen, da fällt mir noch vieles ein, wo bzw. was man damit "ankoppeln" könnte. Subvestitionen für Öffis, Abschaffung der Mineralölsteuer und dafür einen anderen Mist einführen.

Wie gesagt, mir fällt viel ein. Bin aber grundsätzlich zu faul das alles niederzuschreiben. Dauert zu lange, strengt zu sehr an. Sollte dafür mal überdenken einen Videoblog zu machen, aber auch dafür müßte ich reden, könnte mir vorstellen, daß mir das auf Dauer auch zu langweilig wird. Und wenn nicht, dann wäre der nächste Schritt eine berufliche Laufbahn als Politiker.

Ich möchte hier enden, vielleicht will jemand weiterdenken oder schreiben, über bzw. vielmehr gegen Austausch hab ich nix. Und gegen Lieder unter der Flagge von 3P damals anno 1999 (glaube ich) von XN wie dieses hier zum Abschluß hab ich auch grundsätzlich mal rein gar nix einzuwenden.


Danke für die Aufmerksamkeit. :-)


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Keine Kommentare :

Keine Kommentare:

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 2000 Menschen