Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

Giveaway meines redigierten Buchs

12
Lesezeit: | Wörter:
O f F t O p I c (Pt. 18)

http://www.blog.adelhaid.de/2014/04/giveaway-meines-redegierten-buchs.html

"Es war mir schlicht und ergreifend unmöglich ruhig zu bleiben. Die Vielzahl der umgebenden Geräusche war für meinen Geschmack äußerst störend ..."
(Alexander Glas aus 'Okkulte Fliege barfuß' - Fliege im Auto, Kapitel V, Seite 44)


Ich wollte mich schon immer mal selbst zitieren. Aber dieser Post entsteht nicht unbedingt aus Werbezwecken, denn ein "Klümpchen" hat mich mit einem Kommentar hier auf eine Idee gebracht, die ich der Einfachkeit halber mal erneut selbstzitieren möchte.

"Du bist sogar recht häufig dabei sehe ich gerade. Ich glaube ich mache mal nächsten Monat eine Top 5 der von mir meist-kommentierten Blogs :-)
Der Gewinner bekommt mein Erstlingswerk samt Widmung (und dann auch lektoriert und mit ISBN). Der Zweitplatzierte bekommt (eine - mit Rotstift - handschriftlich verbessere Version) der Vorveröffentlichung.
Du bringst mich immer auf Ideen ;-)"

Und genau so wird das Giveaway vergeben.
Teilnehmen kann somit jeder Blogbesitzer ohne etwas zu tun ... theoretisch. Einfacher wäre es, wenn ich die betreffende Person auf meinen Radarschirm hätte, sprich ihm/ihr folge, ob über G+, FB, Twitter, Bloglovin', Blogconnect, Networkblogs, blog.de, RSS oder sonst was. Und natürlich muss mich der Post auch insoweit ansprechen, dass ich ihm auch für einen Kommentar würdig befinde.
Die Aktion geht bis Ende April, Stichtag: 30.04.14.

Den Gewinn möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verheimlichen (auch wenn er eigentlich schon im Kommentar steht). Es geht um mein veröffentlichtes Buch, dass bislang zwar schon zu haben ist, aber nur über diesen Anbieter, da es derweil nur ohne ISBN "vorveröffentlicht" wurde, auch wenn diese schon auf meinem Exemplar (das ich heute bekommen habe - *freuhüpf*) schon aufgedruckt wurde.
Ein kleines PS: wem es ums Geld geht, der sollte jetzt schon zuschlagen, denn es wird in der endgültigen Fassung mehr als 7,07 Euronen kosten.

Bis dahin werde ich das Buch nochmals mit Rotstift überarbeiten lassen. Das mache ich selbstverständlich nicht, denn welcher Autor macht das schon selbst? Diese Ausgabe bekommt aber nur der Zweitplatzierte in meinem Ranking. Die "Nummer Eins" bekommt eine normale Ausgabe inklusive Widmung.

Das Buch-Giveaway #3 ist...
für Jedermann/frau, also auch für die, die nicht bloggen. Gewinnen kann man es sofort, muss aber auch etwas dafür tun. Und zwar auf Fehlerteufelsuche auf dem Cover gehen. Wer den Rechtschreibfehler findet, setzt einfach einen Kommentar hier ab. Und schon gehört euch mein Buch in der Endfassung. Als Tipp: der gesuchte Fehler befindet sich auf dem Buchdeckel, nicht dem Rücken.
Ein kleines PS: die Versendung erfolgt natürlich erst zusammen mit den anderen 2 Büchern.


Wie kam es zu diesem Buch?
Ich wurde angeschrieben, von einem Verlag, den ich unerwähnt lasse. Nach 3 Wochen Email-Austausch habe ich mich dann dazu bereit erklärt ein Manuskript zu erstellen. Nach meiner Übermittlung vergingen weitere Wochen ohne Rückmeldung. Das überraschte mich eher wenig, denn welcher Verleger will mich veröffentlichen? Und eigentlich war für mich das Thema dann und damit schon beendet, abgehakt. Doch die Arbeit hinter dem gesendeten "Vorwerk" sowie der geweckte Leitgedankenimplus tatsächlich unter die Autoren zu gehen, beflügelten mich; also insoweit, dass ich mich mal zum Kurzaustausch mit Buchautoren überwindete, deren gesendete Impulse meinen bereits bestehenden noch vertieften.
Um es kurz zu machen: ich konnte der Sache nicht wiederstehen. 
So kam es dazu, dass ich mich in einer Lage wiederfand, die mich zwang meine eigenen Texte auf einnem Monitor zu lesen. Das gefiel mir aber auf Dauer nicht, also kam es zur Vorveröffentlichung. Ich wollte mein Buch in gedruckter Version korrigieren, lektorieren und redigieren (und welche Fachbegriffe es da noch so gibt) - also schwarz auf weiß lesen. Nicht so monoton auf einem flimmernden Schirm. 
Das war und ist eine Qual für mich und verleitet mich schnell zum Textscannen. Von daher kann ein eBook-Fan auch (leider) davon ausgehen, dass sich der Preis des interaktiven Buchs nicht nach unten bewegen wird. Ich bin kein Befürworter dieses Mediums. Ich mag Bücher, also Papier in meiner Hand, keinen eBook-Reader in selbiger. Und ich bin da gerne altbackend, so weit sogar, dass ich mich dafür nicht verbiegen werde, auch wenn es mir mögliche Leser kostet.
Ein kleines PS: ich bin mir dem Widerspruch insofern klar, weil ich das hier in einem Blog schreibe, denn man eben auf so Schirmen liest, wie alles eben im Inet.
 

Um was geht es im Buch?
Es geht um nichts, was man hier oder dort nicht auch lesen könnte. Es sind 6 ausgesuchte Geschichten, die sich mit Themen unserer Gesellschaft befassen. Den Rest beantwortet im Prinzip das Cover sowie der Klappentext.
Ich sehe das Buch nicht als wichtig oder ernstzunehmend an, sondern eher als ersten kleinen Versuch. Ich kann zwar nicht wirklich gut schreiben, habe aber trotzdem in der Vergangenheit einige Geschichten verfasst, die sich größtenteils in meiner Welt der PBMs abspielten. Mehr dazu liest man in der ewigen Baustelle.
Auch hatte ich mal ein Projekt, dass immer noch in meinen Gedanken herumspinnt ... Quatschikopf.in
Ein kleines PS: Im Gegensatz zum Letztgenannten geht es im vorliegenden Werk NICHT um Hunde!

Was gibt es sonst noch zu erzählen?
https://www.epubli.de/shop/buch/Okkulte-Fliege-barfu%C3%9F-Alexander-Glas/36481Kein Ahnung. Vielleicht, dass das Vorwort mein Hund schrieb; also der, der hier namensgebend ist. Das wäre auch meine persönliche Empfehlung, ebenso wie die Widmung. Das kann man aber alles vorlesen. Ist zwar etwas klein, aber es ist möglich. Man muss nur dort auf "Vorschau" und dann 3 oder 5 x auf den Doppelpfeil klicken (, denn ich mal illustriert habe).


Am Schluss empfehle ich 
mich selbst mit der wirklich ausführlichen Beschreibung dieses ... ja doch, ... meines Erstlingswerks in diesem Sinne ... und einem erneuten Eigenzitat aus dem Buch.
Ein kleines PS: mein Autorenprofil liest sich auch zuckersüss (schreibt sich das mit "ß" oder "ss"?).



"Sehe ich schwarz, oder sehe ich irgendetwas, vielleicht etwas, was ich kurz vor dem Schließen gesehen habe?"
(Alexander Glas aus 'Okkulte Fliege barfuß' - Blog(g)ende und Realitätsträume, Seite 74)


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Kommentare :

  1. Da möchte ich doch gleich herzlich gratulieren. Wünsche viel Erfolg und Freude daran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Wie bei allen Dingen erwarte ich aber wenig bis nichts und trotzdem behalte ich mir vor von so etwas zu träumen :-)

      Löschen
    2. Träumen kann man, meiner Meinung nach, sowieso immer! :)

      Löschen
  2. Hallo Alexander, nun weiß ich gar nicht, was ich schreiben soll. Ich bin hin und weg. Am meisten beschäftigt mich der Gedanke, dass ich dich auf Ideen bringe - unfassbar!! Also ehrlich, ich muss immer 'alle Sinne beisammen haben', um dir gedanklich folgen zu können und dann diese Aussage von dir. Ich bin immer noch ganz benommen (lach).
    So, nun habe ich mir extra meine Brille geholt, weil ich natürlich den Fehler finden möchte, doch es ist schon recht klein geschrieben für eine Oma ;-) - ist es das 's' bei Blog(ger) s??
    In jedem Fall gratuliere ich dir sehr herzlich. Ich kenne das Gefühl, sein eigenes Buch in Händen zu halten, auch wenn du über mein 'Erstlingswerk' nur milde lächeln wirst. Es ist eher für die Frau ab 45 geschrieben.
    Weißt du was, als ich deine obige Antwort und das Wort 'träumen' las, da fiel mir ein - und bitte bekomme jetzt keinen Lachkrampf, denn es war wirklich so -, dass ich in der vergangenen Nacht deinen Namen hörte - irgendwo in den Medien - und ich meinem Mann sofort gesagt habe: Weißt du was, den kenne ich - der kommentiert immer in meinem Blog. Ehrlich wahr - ich schwöre - es ist nicht gelogen!! Wenn das kein Zeichen ist. LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      mich bringen auch Kinder und Hunde auf Ideen. :-) Ich gebe es daher offen zu: nicht alles aus meiner Hand kommt im Eingangsgedanken auch aus mir heraus. Man nennt das wohl "Inspiration".
      Das "s" ist es auf jeden Fall nicht. Es könnte es sein, aber ich nenne das "Künstlerische Eigenmarke" so gesehen.
      Aber man kann den Fehler lesen, auch hier im Blogvorschaubild. Am Besten geht es aber, wenn man auf Epubli geht, da ist es etwas größer und schärfer. Es hat was mit dem Motto des Blogs zu tun, wenn man quer denkt als Tipp.
      Dein Buch ist übrigens ganz prima, vor allem geschrieben ... also ich habe es nicht gekauft, aber mal auf Amazon "vorgelesen". Es steht aktuell sogar auf meiner Wunschliste, mal sehen ob mir die mal wieder jemand erfühlt :-)
      Medien und ich, da muss ich Schmunzeln, aber nicht bei deinem Traum. Ich kann mir gut vorstellen, dass einige meiner Fußballkinder von ihrem Trainer träumen, wenn die ein oder andere Trainingsarbeit "nachhaltige Wirkung" hatte.
      Das Gesicht von deinem Mann hätte ich aber mal gerne gesehen, nachdem du ihm das erzählt hast. ;-)
      VlG Alex

      Löschen
    2. Schrei - nein, du bist weder 45, noch weiblich!! Geht gar nicht für dich!!!!
      Ich schau morgen noch einmal aufs Cover!
      Übrigens bin ich ganz gewaltig von meiner Wolke wieder herunter geplumpst - Kinder hätte ich als Konkurrenz ja noch akzeptiert aber Hunde (nicht ernst gemeint)!
      Noch einen schönen Abend! Martina

      Löschen
    3. Stimmt :-) und trotzdem steht es auf der Liste.
      Und ja doch Hunde (ernst nicht, aber gemeint ehrlich). Das war ja mein erstes Buchprojekt. Vielleicht wird das auch mal mein "Zweitlingswerk". Aktuell hat dieses Stückgut bereits über 40 Seiten, allerdings mit einer anderen und größeren Schrift. Das Buch hier würde locker 300 Seiten fassen, wäre die Schrift größer.

      Löschen
    4. Ich hab's "entommen" - da blieb wohl das 'n' auf der Strecke!
      Freu!!!!!
      Martina

      Löschen
    5. Herzlichen Glückwunsch Martina! Ich denke in der 2ten Maiwoche herum wirst dir der Postmann das Buch in der redegierten Version in die Hand drücken. ;-)

      Löschen
  3. Toll, ich freue mich sehr für dich. Eine Veröffentlichung ist wirklich ein ganz magischer Moment und ich wünsche Dir, dass du auch noch sehr lange und sehr oft davon zehren können wirst! :)
    Schön, dass Du es bereits so weit geschafft hast!
    Liebste Grüße,
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Emma [<- dieser Vorname kommt im Buch auch einmal vor].
      Bis dahin war es eigentlich ganz schnell geschehen, also der Weg war kurz. Die richtige Veröffentlichung mit ISBN steht ja noch bevor. Und dieser Pfad wird noch steinig werden. Derzeit ist erst (oder schon?) 1/4 des Buchs mit Blaustift redegiert.

      Löschen

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 3000 Menschen

Å√–¦∫∋—ϖζ❍❡.∂∑