Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

La belle verte

2
Lesezeit: | Wörter:
http://www.blog.adelhaid.de/2014/11/la-belle-verte.html
http://pixabay.com/static/uploads/photo/2013/07/13/12/05/earth-159123_640.pngkurz_notiert (Pt. 8)

 "Who needs the sun, when the rain's so full of life"

Eigentlich wollte ich ja nur das kleine Zitat aus Madonnas "Sanctuary" in den Raum stellen. Eigentlich. Dann aber kam mir das Denken entgegen. Na ja, dazwischen eher. "Ich könnte das ja ausbauen", dachte ich mir zumindest. Tja, und dann kam mir die Uhrzeit in den Sinn ..., na ja, eigentlich in die Quere.
Ich war im Denkprozess ursprünglich nur auf der Suche nach einem Film, der auf Deutsch unter dem Titel "Der grüne Planet" ganz locker flockig immer bei YT zu finden war.
Und dann kam mir der Index in die Quere...
Zum Runterladen oder Anschauen: dort klicken

Wasser ist auf jeden Fall Information. Es bringt uns und sich in Form. Und Wasser ist sehr alt. Es ist eigentlich immer das gleiche Wasser. Wasser ist also tatsächlich voller Leben. Lebedinges Wasser kann uns sehr viel geben, vor allem wenn man/frau es wie in dem obig erwähnten Film als Kommunikationsquelle nutzt.
Und wer es nicht weiß oder glaubt, hier zwei nette Zitate:

"Bald – und du hast alles vergessen. Bald – und alles hat dich vergessen." (Marc Aurel) 
"Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft." (George Orwell, 1984)


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Kommentare :

  1. Dem Wasser kommt wohl in der Tat eine ganz besondere Bedeutung zu. Sehen wir uns unserem Planeten - sehen wir uns Menschen an. Der Hauptbestandteil ist Wasser! Und es lebt! Einen schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn du den 'klein(lich) verlinkten' Film - der auch den Posttitel schmückt - anschaust - obwohl ich niemand zum "TV"-Schauen animieren will, weil ich ja selbst fernsehlos bin -, dann ist meine Schlussfolgerung völlig nebensächlich. Ich glaube mich zu erinnern, dass es auf diesen fiktiven "grünen" Planeten nur 1 x jeden Tag für eine Stunde regnet. Klasse, so ein Ökosystem, also schon alleine die Vorstellung. Dazu gehört eben auch keine Jahreszeit, kein Jahresrad so gesehen. Ganz entfernt möglicherweise nicht mal ein Tagesrad wie wir das heute mit den Uhren und den 12 Zeigern haben, die für die 12 Tierkreiszeichen stehen. Wozu auch, denn ohne Änderung der Vegetation im Jahr ist das ja eigentlich sinnlos. Reine Spekulation aber. Der Gedanke ist war faszinierend.

      Löschen

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 3067 Menschen