Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

Die Unsterblichkeit ist eine Krankheit

0
kurz notiert_pt30b

Dem Rausch eines Sta® Treks in einer möglicherweise meteorologischen Singularität, einer spätsommerlichen Schönwetterperiode, behaftet folgt das Pendant zum Tod als Krankheit, die Darstellung der Unsterblichkeit als eine Krankheit.  

Allem voran ging trotzdem der Gedanke, eventuell nicht aus freiem Geist, aber aus der Quere meines Seins. Ausgehend von einer mitgegebenen natürlichen Dualität (sic!) der materiellen Manifestation ergab sich der seichte Einfall, aus dem schlussendlich dieser Blogposts geschöpft wurde.

Weil YT-Videos oftmals arg vergänglich sind, nachfolgend ein Monolog eines Unsterblichen mit Todessehnsucht [Hintergründe über den Link].

[Q] "Damals als ich noch als Philosoph respektiert wurde, da zelebrierte ich die Kontinuität, die Unbeirrbarkeit des Q-Lebens. Ich argumentierte, dass keine andere Kultur der Reinheit unserer Zivilisation jemals nahegekommen wäre, und es war wundervoll - für eine Weile. Zu Beginn der neuen Ära war das Leben als Q ein konstanter Dialog voller Entdeckungen und Themen und Humor aus dem ganzen Universum. Aber sehen Sie sich die Q jetzt an. Hören Sie sich ihre Dialoge an!" 
[Tuvok] "Ich bedauere, ich höre gar nichts."
[Q] "Weil alles bereits gesagt wurde. Jeder hat bereits alles gehört. Jeder hat bereits alles gesehen. Sie brauchten seit 10.000 Jahren kein Wort mehr miteinander zu wechseln. Es gibt einfach nichts mehr zu sagen.[...]
[Q] "Mein Lebenswerk ist vollendet, aber sie zwingen mir die Unsterblichkeit auf. Und indem sie das tun, entwürdigen und verunglimpfen sie mein Leben, ja das gesamte Leben im Kontinuum - alles Leben.
Captain, Sie sind doch Forscherin. Was wäre wenn es für Sie nichts mehr zu erforschen gäbe. Würden Sie unter diesen Umständen tatsächlich für immer leben wollen? Sie wollen, dass ich Ihnen beweisen, dass ich Leiden erfahren, die Sie mit Schmerz oder Krankheit gleichsetzen könnten. Sehen Sie uns an. Wenn das Leben irgendwann nutzlos wird, bedeutungslos und unerträglich, dann muss es erlaubt sein es zu beenden. Begreifen Sie nicht Captain: Für uns ist es eine Krankheit unsterblich zu sein."

Und wer das nicht lesen will - *höhö* -, der kann es sich auch anschauen. 
Blitzgewinnspiel
Abschließend eine volle Nerd-Frage (für alle TrekkiesER): Was waren Q(uinn)s letzten Worte?
Wer es weiß, errät oder herausfindet, bekommt meine "Zeitlose(n) Texte, die". Zwei Exemplare biete ich unter der Einsendeschlussangabe an, die auf den morgigen Tag (07.09.16) MEZ 23:59h gesetzt ist, weil nämlich da jemand Geburtstag feiert, der auch mal einen Q verkörperte. Die Nennung jenes Namens lasse ich wahlweise auch als Antwortlösung gelten, um an dieses zeitlose Meisterwerk zu gelangen. Eine Kommentar ist in beiden Fällen nötig.

PS&3. Nerd-Frage (Antwort gilt auch): Warum habe ich einen Tosk-Jäger mit Q gemorphed?
PS²: bei mehr als 2 Antworten bediene ich mir (mich? - Franggenfehler) einer Losfee.


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Keine Kommentare :

Keine Kommentare:

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 1000 Menschen