Neueste Beiträge:
Läd...

Blogroll Alpha

Blogroll Wordpress

The Secret

0
Lesezeit: | Wörter:
Über- oder bedenkenswert (Pt. 21)
Wer ein Zitat sucht, findet h i e r ein passendes.

Es ist kein Geheimnis, dass ich einen sogenannten NotizblockG habe. Dort steht auch ein 'Arbeitstitel' mit folgendem Wortlaut: "Das Prinzip der Resonanz (betrifft NICHT [nur] das 'Menscheln' untereinander)". Darüber wollte ich also mal was schreiben, bedachte beim Eintrag jedoch nicht, dass eben jenes Prinzip in unsere Zeit äußerst verschwurbelt wurde, um es ganz vorsichtig auszudrücken.
Es nennt sich in deutschen Gefilden "Gesetz der Anziehung" ('ursprünglich' "law of attraction"). Verlinkt habe ich mal dazu den Wikipediaartikel, für alle, die damit nichts anfangen können. Man kann dieser Quelle insoweit auch Vertrauen schenken, denn an sich steht da alles, wie die Dinge so heute sind.

Geschichtshistorisches hin oder her, das Gesamtum der Beschreibung bringt mich in keinster Weise in eine über- oder bedenkenswerte Haltung. Da ist man [bin ich] ja schon so gewohnt, es ärgert also nicht mehr, weil das Gefühl des Ärgers kennt man ja bereits. Man ist da schon öfters eingetaucht und weiß mit ihm zu leben bis es ein Teil von einem wird und letzten Endes ins Nirwana verschwindet (bis es wieder auftaucht). So im Übrigen verhält es sich mit allen Dingen, besonders mit Schmerzen körperlicher oder nervlicher Natur. Zu denken - wie heute Usus - man müsse etwas bekämpfen, um es auszumerzen ist unglaublicher Schwachsinn. Wer diesen Gedanken beherzt, wird nicht so sehr schnell zu Schmerztabletten greifen, wenn überhaupt. Ich könnte da zahlreiche praktische (und eigene) Erfahrungen aufweisen, aber im Grunde wäre das jetzt ein wenig am Thema vorbei.

Im Grunde aber nur, denn genau so einen Mist verbocken esoterische Kreise mit dem im Titel benannten Film "The Secret", der ja auch schon im Wiki-Link angeschnitten wird (s. o.). Ich habe mir diesen Streifen mal volle 24,51 Minuten auf YouTube reingezogen und wahr sehr stolz auf mich es durchgehalten zu haben.
Nebenbei: Verlinke ich jetzt noch etwas, würde ich fast schon gegen die 'goldene Wikpediagemeinderegel' verstoßen, die da lautet "Bitte sparsam und vom Feinsten." [Quelle: Diskussionsseite zum obig verlinkten Artikel - ja, ich lese auch so Zeugs ganz (und gar nicht) argwöhnisch].  

Um auf den Punkt zu kommen, ohne den gesamten Film zu sehen, ein paar Aufzählungspunkte: 
  • Das Prinzip der Resonanz heißt heute (nicht nur) anders.
  • Es ist (unter jenem Namen) auch gefährliches Halbwissen.
  • Es baut auf ein anderes Prinzip auf und hin: 'Positiv Denken' a la Dale Carnegie.*
  • Dies wiederum ist eine scheinheilige Philosophie der Eigenverarsche².
  • Gleichsam wird das oben angeschnittene 'Negative' verneint.
  • Das Wort 'Wunsch' dient als ein aufbauendes Grundkonstrukt, das so nicht vorkommen darf.

Ja, was soll ich sagen oder fragen? Sind wir jetzt bei Aladin in der Wunderlampe? Gut möglich, dringt man aber tiefer ein, so lässt sich der Film in jeder Version auf die folgenden Worte beschränken, die so in der Tat auch offenkundig ausgesprochen wurden:


"A really good teacher understands where his student is. So really, the story of The Secret is: I want to tell the world the secret to creating. But I see that the world isn't ready for the big story, so I'll just tell them the mini version and then I call it a secret while I continue to keep the secret. That's basically what happened."

Kurzum auf Deutsch: Hier wurde ein Film produziert, um die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen. Und jeder steht in deren Meinung in der absoluten Ahnungslosigkeit. Von daher muss man jenen selbstverständlich vorgaukeln, dass dieses 'Wissen' nicht gechannelt wurde, sondern ein universelles wäre, genau wie das 'Gesetz' der Schwerkraft, das schlichtweg nicht verändert werden kann. 

Da fällt mir nur eines dazu ein: "Gesetze sind dazu da, um gebrochen zu werden, denn die Tatsache wird dadurch niemals verhindert."
Stellt also bitte weitere Gesetze in einer oder eurer Welt auf, aber bitte lasst mich damit in Ruhe.

Ich werde ergo und allerdings dazu genötigt sein, eine grundlegende Wahrheit erst mal ins rechte Licht zu rücken, bevor ich meine Gedanken aus dem NotizblockG manifestieren kann. Das ärgert und macht mich dann zu einer über- und/oder bedenkenswerten Person. 
Kleine Info: Ich werde trotzdem gut schlafen und meine Träume werden Realität, ob positiv oder negativ, sofern ich das möchte!

Wer einen unvollendeten Abschluss sucht findet genau h i e r keinen.

* ein wenig Nacht- oder Taglektüre: Positives Denken macht krank


Weitere Blogposts aus der Reihe/Kategorie



Kommentiere mit...

Keine Kommentare :

Keine Kommentare:

X

〈BlOgGeR-ZeUgS〉

X

@ωα®Ðζ
∪∫ψ.

www.besucherzaehler-kostenlos.de (läd oder ist offline + blockiert dann evtl. alles was drunter kommt)

Heute schon online: | Aktuell online: | Gestern online: | Und seit dem 12.08.12 waren es: 4 + 3000 Menschen